3000km sind geschafft

So, mein “Grashüpfer” hat die 3000km geschafft, inzwischen war ich beim ersten Service und mein vierrädriger Begleiter hat frisches Öl bekommen. Abgefallen ist bisher noch nichts und zuverlässig ist er auch.
Zugegeben.. an die fehlende Frontscheibe muss man sich gewöhnen, aber ist ja bei Quad oder Motorrad auch nicht anders, nur ist das fahren einiges bequemer mit normalem Sitz als mit Motorrad oder Quad.
Wetter ist sowieso das Stichwort. Gerade wenn es regnet bekommt man doch einiges ab und Regenjacke und Regenhose sind Standard nebst Helm. Es wird schnell sehr kalt mangels Bewegung trotz warmem Wetter.
Auf regennasser Fahrbahn muss man sachte fahren und sehr dosiert beschleunigen, das Heck bricht sehr schnell aus in Kurven oder wenn man auf einen Schachtdeckel kommt. Ist wohl der grosse nachteil an den groben Stollenreifen, hohem Schwerpunkt und wenig Gewicht. Aber mit dem YXZ rast man nicht, sondern geniesst die Fahrt. Man sollte immer ein Tuch in griffnähe haben um das Visier am Helm abzuwischen.
Würde mich mal interessieren ob es in der Schweiz noch andere YXZ-Fahrer gibt. Bisher hab ich noch keinen gesichtet in freier Wildbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.